Kategorie-Archiv: Bücher

Buch-Tipp: Qiu Xiaolong – Tod einer roten Heldin

Qiu Xiaolong - Tod einer roten HeldinUm ein Land besser kennen zu lernen, ist es sicher keine schlechte Idee, aktuelle Bücher von einheimischen Autoren zu lesen, auch wenn eine Übersetzung nie wirklich dem Original das Wasser reichen kann. Wer das Land China und insbesondere die Stadt Shanghai näher kennen lernen möchte, dem empfehle ich trotzdem ausdrücklich die deutsche Fassung des Buches von Qiu Xiaolong (offizielle Seite | Wikipedia) mit dem Titel Tod einer roten Heldin. Es handelt sich dabei um einen klassischen Kriminalroman, wie man ihn von europäischen Autoren kennt.

Shanghai, Menschen, Essen
Die eigentliche Handlung des Buches wird jedoch sehr schön mit Anekdoten, intensiven Beschreibungen des Lebens in China, des Essens und der Menschen und ihrer Herkunft garniert. So erfährt der Leser z.B., warum eine bestimmte Person sich im Laufe der Zeit und der Ereignisse in China nach dem zweiten Weltkrieg wie entwickelt hat. Aber man bekommt auch große Lust auf chinesisches Essen (und ich meine richtiges!), wenn man Seite für Seite des Buches so liest.

Kurz zur Story des Buches:
Es ist Oberinspektor Chens erster Fall, bei dem er sein Können unter Beweis stellen muss. Der Tod der ehemaligen Modellarbeiterin ist äußerst brisant, da auch hochrangige Politiker darin verwickelt sind. Die Geschichte spielt bereits im Jahr 1990 und ist damit schon ein wenig älter (gerade wenn man die Dynamik Chinas in den letzten 20 Jahren bedenkt), doch davon merkt man so gut wie nichts.

Der Oberinspektor schreibt in seiner Freizeit Gedichte, so dass im Buch immer wieder ein starker Bezug zu diesen oder anderen Gedichten hergestellt wird. Das tut dem Roman aber keinen Abbruch (für die, die nicht so sehr Lyrik begeistert sind, so wie ich)!

Trotzdem ist das Buch voll gepackt mit interessanten Eindrücken und es macht so süchtig, dass man es doch recht schnell durchgelesen hat.

Aber das gute daran ist, dass es erst der Auftakt einer ganzen Reihe von Fällen ist… ich lese gerade den fünften Fall!

Mehr zu den Büchern von Qiu Xiaolong findet man übrigens bei Chinakrimi.de.

ps.: Zur Übung noch ein paar Vokabeln:

Buch = 书 = shū
Shanghai = 上海 = Shànghǎi (–> die Stadt „am Meer“)
Tod = 死 = sǐ (nicht zu verwechseln mit der Zahl 4 = 四 = sì, hier sollte man bei der Aussprache gut aufpassen)