Du weißt, du bist WIRKLICH WIRKLICH immer noch in China, wenn…

…du Internet-Streams absichtlich in der schlechtesten Qualität schaust, weil alles andere nicht flüssig läuft (und auch ein VPN nicht hilft).

…du 50.000 Anrufe innerhalb von wenigen Stunden bekommst, sobald du deine Telefonnummer bei einem oder zwei Immobilienmaklern angegeben hast.

…du generell jede Art von Business über WeChat abwickelst (Essens-Bestellungen, Kontakt zu Immobilien-Maklern, Chat-Gruppen mit Arbeitskollegen, etc.).

…Züge immer(!) pünktlich(!!) abfahren(!!!) und ankommen(!!!!).

…die Sitze in Zügen nach Ankunft am Zielbahnhof einfach umgedreht werden (so dass alle Fahrgäste immer in Fahrtrichtung sitzen, siehe meine China-Videos).

…du bei deutschen Feinstaub-Grenzwerten oder Ozon-Warnungen nur müde lächeln kannst (und ohne Mundschutz zum Sport nach draußen gehst).

…du dir beim Fussballtraining mit Kollegen wie Lionel Messi vorkommst (ohne zu übertreiben).

…du Sonntagmorgens bei leichtem Regen mitten auf dem Bürgersteig einen Friseur bei der Arbeit siehst.

…to be continued!

Alle Episoden dieser Serie in chronologischer Reihenfolge:


 

4 Gedanken zu „Du weißt, du bist WIRKLICH WIRKLICH immer noch in China, wenn…

  1. Genauso sieht das Leben in China aus! Ich bin es mittlerweile auch gewohnt, immer Wechat zu benutzen. Das Ding ist wirklich in einiger Hinsicht besser als Whatsapp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.