Schlagwort-Archiv: Smartphone

Du weißt, du bist WIRKLICH IMMER NOCH VIEL ZU LANGE in China, wenn…

Zum Abriss bereite Häuser werden zunächst wieder zubetoniert (damit niemand diese weiter illegal nutzt)
…Häuser und Mauern eingerissen werden und dann aus den Resten eine neue Mauer errichtet wird, um die gesamte Baustelle zu sichern.
…Hauseingänge und Geschäfte vor dem Abriss zunächst zugemauert werden.

…die (lokale) Regierung dir vorschreibt, bei welcher Bank du ein Konto haben musst (für deine Gehaltseingänge).

…dein Arbeitgeber dir vorschreibt, bei welcher Bank du NOCH ein Konto haben musst für alle anderen Überweisungen (z.B. Fahrtkosten-/Wohnungs-Zuschuss oder irgendwelche Boni).

…du einer Chinesin, die vor dir an der Supemarkt-Kasse steht, zeigen musst, wie man mit der AliPay-App bezahlt, damit du endlich drankommst.

…deine Chefin ihren Hund im Büro lässt, als wäre es eine Hunde-Hotel, während sie zum Abendessen geht.

…derselbe Hund morgens ohne die Chefin ins Büro spaziert (ok, sie wohnt nicht weit vom Büro entfernt und ihr Mann bringt ihn bis zum Aufzug, der direkt vor der Bürotür ist).

…du an einem Tag beinahe 20 SMS mit tollen Angeboten von diversen Online-Shops geschickt bekommst (am Tag des größten Online-Shopping-Events: 11.11.).

…du aber schon vor langer Zeit die Benachrichtigungen für SMS stumm gestellt hast, weil sowieso per SMS meist nur Spam geschickt wird und es daher erst viel später durch Zufall siehst.

…selbst 6 bis 7-jährige Kinder bereits ein 6 Zoll großes Smartphone besitzen.

…selbst 3-jährige Kinder schon mit einem 6 Zoll großem Smartphone umgehen können und genau wie die Eltern bereits eine Brille benötigen.

…deine Arbeitskollegin eine Wohnung kaufen will, aber dafür erst mal ein Los kaufen muss (500 Wohnungen für 1.000 Kaufinteressenten).

…die neue Wohnung der Arbeitskollegin erst in 1-2 Jahren fertiggestellt sein wird, aber schon anbezahlt werden muss.

Alle vorherigen Episoden dieser Serie in chronologischer Reihenfolge:

Du weißt, du bist WIRKLICH WIRKLICH ZU LANGE in China, wenn…

…die Zikaden in den Bäumen der Straße lauter zirpen als Flugzeugmotoren und du es trotzdem nach wenigen Tagen nicht mehr wahrnimmst.

…Angst vor Polizeikontrollen hast, während du mit dem Elektro-Scooter durch die Stadt fährst (wie ein Chinese 😉 ), weil dein Visa abgelaufen ist und daher dein Reisepass und deine Aufenthaltsgenehmigung noch auf dem Amt sind.

…du selbst in Europa aus Reflex erst einmal deinen VPN aktivierst, bevor du Instagram oder Flipboard öffnest.

…4 von 7 deiner KollegenInnen im Büro gerade ihr Smartphone benutzen (vermutlich WeChat nutzen oder etwas zu essen bestellen).

…selbst im Frühstücksraum des Hotels die heißen Melodien des Kenny G. erklingen (Going Home).

…du an einem Samstagmorgen einfach in das Paketzentrum gegenüber deiner Wohnung gehst und dein Paket abholst (Öffnungszeiten: 7-22h), ohne lange zu warten (inmitten von völlig unsortiert aussehenden Paketstapeln) und du nur deine Telefonnummer brauchst, um dich zu identifizieren.

Alle Episoden dieser Serie in chronologischer Reihenfolge: